Davis Advisors

Davis ist eine unabhängige, inhabergeführte Investmentfirma, die im Jahr 1969 gegründet wurde. Seit der Gründung vor über 50 Jahren besteht die Mission der Firma darin, ihren Kunden zu dienen und dies mit hoher Integrität.

Davis versucht, das Vermögen der Anteilinhaber durch einen geduldigen, langfristigen Investmentansatz aufzubauen. Für Davis stellen Aktien Eigentum an einem Unternehmen dar und deshalb werden die Fundamentaldaten der Unternehmen einem rigorosen Research unterzogen. Bei Davis wird versucht beständige, gut geführte Unternehmen zu angemessenen Preisen zu kaufen und sie langfristig zu halten, sodass die Kraft des Zinseszinseffekts wirken kann.

Der Davis Investmentprozess

Aktien stellen Eigentum an einem echten Unternehmen dar. Davis betrachtet sie nicht bloß als ein Stück Papier oder spekulative Wetten. Der Investmentprozess beruht auf fundamentalem Research, bei dem sowohl quantitative als auch qualitative Techniken eingesetzt werden.

Unternehmensgewinne und Aktienkurse

Die Davis Portfoliomanager und Research-Analysten begutachten Bilanzen und Aktienpreise von mehreren hundert Unternehmen.

Identifizierung langfristiger Trends

Während Unternehmen einzeln betrachtet werden, versucht Davis weitere langfristige Trends zu definieren, die das Potential von Unternehmen beeinflussen können, langfristig Wert aufzubauen. Obwohl der Ansatz hauptsächlich „bottom-up“ ist, beinhaltet er also auch ein „top-down“ Element.

Fundamentales Research

Die Portfoliomanager und Analysten betreiben ein aufwendiges Research in den Fundamentaldaten eines Unternehmens, indem sie Bilanzen und Geschäftsberichte genau unter die Lupe nehmen.

Gespräche mit dem Unternehmensmanagement

Davis besteht auf persönlichen Gesprächen mit der Geschäftsführung, den Angestellten, Kunden und den Konkurrenten der in Frage kommenden Unternehmen.

Value Disziplin

Davis hat eine ureigene Methode – basierend auf den sogenannten Inhabergewinnen – um den eigentlichen Wert eines Unternehmens zu berechnen. Inhabergewinne werden bestimmt, indem das gemeldete Nettoeinkommen „bereinigt“ wird, um dann exakter die tatsächlichen Reingewinne reflektieren zu können. Die Positionen werden strategisch aufgebaut, wenn Unternehmensanteile unter ihrem eigentlichen Wert gekauft werden können.

Langfristiges Investment

Davis erwägt den Verkauf eines Unternehmens, wenn sich die Fundamentaldaten verschlechtern, eine negative Veränderung im Unternehmensmanagement oder der Strategie erfolgt, oder bei einer übertrieben hohen Bewertung.

Davis - Ein Familienunternehmen

Die Wurzeln der Firma gehen auf den legendären Investor Shelby Cullom Davis zurück, ein führender Finanzberater für Gouverneure und Präsidenten der Vereinigten Staaten. In den späten 1940er Jahren legte er ein Investment von 100.000$ gewinnbringend an und schuf bis zum Ende seiner Karriere in den frühen 1990ern ein Vermögen von über 800 Millionen $.

Im Jahr 1969 gründete sein Sohn Shelby M.C. Davis, nachdem er als Head of Equity Research bei The Bank of New York gearbeitet hatte, die Firma Davis Advisors, um den Davis Investmentansatz außenstehenden Kunden anbieten zu können.

Heute ist Davis Advisors, unter der Leitung von Christopher C. Davis, bekannt als führender Investmentmanager für individuelle und institutionelle Anleger weltweit.