Fred Alger Management

Alger ist bekannt als einer der Pioniere des Growth-Investments. Seit der Gründung im Jahr 1964 ist das Unternehmen unabhängig und im privaten Besitz. In mehr als einem halben Jahrhundert hatte Alger drei Unternehmensführer mit einer Vision: Die Aufrechterhaltung des Vermächtnisses und der Fortbestand der Alger Investmentphilosophie. Sie sind bestrebt ihren Anlegern beständige überdurchschnittliche Investmentresultate zu liefern. Das Investmentmanagement ist ihr einziges Geschäft. Sie sind der Meinung, dass ihre Unabhängigkeit es ihnen ermöglicht, an ihrer Investmentüberzeugung festzuhalten.

Die Philosophie

Seit der Gründung hat die Firma Alger ihren Fokus auf Unternehmen gelegt, die einem positiven dynamischen Wandel unterliegen und die, wie sie denkt, das beste langfristige Wachstumspotenzial für ihre Anleger liefern. Positiver dynamischer Wandel ist die Antriebskraft hinter ihrer Investmentphilosophie.

Unter positivem dynamischen Wandel versteht Alger Unternehmen mit:

  • Hohem Ertragswachstum: Hierbei handelt es sich um Unternehmen, die eine steigende Nachfrage erfahren, ein starkes Geschäftsmodell haben, Marktdominanz genießen und über einen freien Cashflow verfügen. Sie beobachten die Wachstumsphasen dieser Unternehmen genau und zielen darauf ab, die Aktien des Unternehmens während der stärksten Wachstumsperiode zu besitzen.
  • Positiven Änderungen im Lebenszyklus: Dies sind Unternehmen, die ein langsames Wachstum erfahren oder ein ungenaues Ziel verfolgen, und ein positiver Katalysator treibt sie zu einer beschleunigten Wachstumsphase. Positive Katalysatoren beinhalten ein neues Management, Produktinnovationen, eine Firmenübernahme oder neue Bestimmungen.

Durch strenges, eigenes und fundamentales Research findet Alger Unternehmen mit den stärksten Fundamentaldaten und der Befähigung strategische Änderungen wirksam einzusetzen.

Three Leaders – One Vision

Von je her halten die Experten des renommierten US-amerikanischen Investmenthauses Alger an ihrer Überzeugung fest, dass sich überdurchschnittliche Anlageergebnisse vor allem mit Investitionen in schnell wachsende Unternehmen realisieren lassen. In den vergangenen mehr als 50 Jahren wurde das Unternehmen von drei Personen mit der gleichen Vision geleitet.

Alger ist bestrebt, seinen Anlegern beständige überdurchschnittliche Investmentresultate zu liefern. Außerdem ist Alger der Meinung, dass ihre Unabhängigkeit es ihnen ermöglicht, ihrer Investmentüberzeugung treu zu bleiben. Das Investmentmanagement ist ihr einziges Geschäft.

Im Jahr 1964 gründete Fred Alger die Firma mit einer stark auf das Research ausgerichteten Strategie, die man letztendlich als Growth-Investing bezeichnet. Seitdem konnte seine erprobte Strategie der Stagflation der 70iger Jahre, dem Niedergang des Marktes im Jahr 1987 (“Black Monday”), dem Platzen der Tech-Blase im Jahr 2000 und aktueller der Subprime-Hypotheken-Krise standhalten. Durch das Festhalten an seinem disziplinierten Investmentprozess hat Alger Ergebnisse erzielt, die von Fachpublikationen, Branchenkennern und am wichtigsten, von den Anlegern anerkannt wurden.